Preisangabenverordnung - Webshop

Preisangabenverordnung - Preissuchmaschine

Hinweis für Webshop-Betreiber:
Der Händler ist dafür verantwortlich, wenn Preiserhöhungen nicht unverzüglich in das Preisvergleichsportal aufgenommen werden. Dieser muss abwarten bis die Preisänderungen in das Preisvergleichportal eingepflegt wurden - es danach dürfen die Änderung im eigenen Onlineshop durchgeführt werden.

Der Händler ist wettbewerbsrechtlicher Täter, wenn die Werbung in einer Preissuchmaschine gegen die PAngVO oder das Irreführungsverbot verstößt und wenn eine Preisangabe dem Betreiber - ohne Angaben der Liefer- und Versandkosten - mitteilt und dieser diese Preisangabe unverändert übernimmt, auch wenn Liefer- und Versandkosten im Onlineshop des Händlers angegeben werden.

Fortbildungen

Zertifikat für die Qualifizierung im Markenrecht, Anwalt Markenrecht     DAV Fortbildungsbescheinigung, Anwalt IT-Recht

Mitglied ArGe IT-Recht

Anwalt IT-Recht - Mitglied in der ArGe

Förderungen

go-digital Förderung

IT IP LEGAL in der Presse

FOCUS Spezial

© Kanzlei IT IP LEGAL - Kanzlei für IT-Recht & Internetrecht Recklinghausen  |  Sitemap  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen