VRRL - Die neue Widerrufsbelehrung

Die neue Widerrufsbelehrung kommt im Rahmen der Umsetzung der Europäischen Verbraucherrechterichtline 2011/83/EU in nationales Recht und muss am 13.6.2014 um 0:00 Uhr umgesetzt werden.

Dadurch ergeben sich künftig durchgreifende Änderungen für Unternehmer, die im Internet Waren und Dienstleistungen anbieten.

Die Umsetzung der Verbraucherrechterichtline soll künftig ein europaweit einheitliches Widerrufsrecht ermöglichen. Dies hat zur Folge, dass die deutschen Vorschriften zum Fernabsatzwiderrufsrecht umgestaltet werden müssen.

Für Händler und Dienstleister bedeutet die Umsetzung der Verbraucherrechterichtline, dass zum Stichtag des 13.06.2014 Widerrufsbelehrung und AGB den neuen EU-Vorgaben anpasst werden müssen.

Die EU-Verbraucherrechte-Richtlinie und den vollständigen Referentenentwurf finden Sie jeweils beim Bundesjustizministerium unter www.bmj.de

Fortbildungen

Zertifikat für die Qualifizierung im Markenrecht, Anwalt Markenrecht     DAV Fortbildungsbescheinigung, Anwalt IT-Recht

Mitglied ArGe IT-Recht

Anwalt IT-Recht - Mitglied in der ArGe

Förderungen

go-digital Förderung

IT IP LEGAL in der Presse

FOCUS Spezial

© Kanzlei IT IP LEGAL - Kanzlei für IT-Recht & Internetrecht Recklinghausen  |  Sitemap  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum